Teile unseren Beitrag auf Social Media!

Miro ist ein Cooperation Tool; ein modernes Power Point mit der Besonderheit, dass mehrere Teammitglieder gleichzeitig in einem Dokument arbeiten können. In dem gemeinsamen Dokument könnten alle Meetingteilnehmer:innen Notizen wie digitale Post-its anbringen. Dadurch entsteht ein Flipchart, das deutlich übersichtlicher ist als Flipcharts aus Papier und Edding.

Im Nachgang an das Meeting lässt sich das Dokument nicht nur mit einem Klick an alle Teilnehmer als Protokoll schicken, sondern es lassen sich auch nächste Schritte und Verantwortlichkeiten darin vermerken. Dadurch kann es auch als eine Art To Do-Liste für das Projekt eingesetzt werden.

Miro ist ein Tool das sich perfekt für hybrides Arbeiten eignet.

Teamarbeit über Distanz wird sehr einfach und gleichzeitig produktiv. Wir nutzen es bei COPETRI regelmäßig und haben gute Erfahrungen gesammelt. Insbesondere bei unseren größeren digitalen Treffen mit den COPETRI CIRCLES kommt es zum Einsatz. 

Wer es auch mal ausprobieren möchte, kann sich hier eine Einführung von Sebastian Burkart ansehen:

Das könnte dich auch interessieren.

Stagnierende Digitalisierung in Deutschland

Stagnierende Digitalisierung in Deutschland

Keine Zeit, kein Geld, fehlende Fachkräfte und eine insgesamt schwierige wirtschaftliche Lage drohen die Digitalisierung in vielen Unternehmen auszubremsen. Immer mehr Unternehmen planen ihre Investitionen in die Digitalisierung zurückzufahren

mehr lesen
Mediation: „Wir sollten Konflikte viel stärker thematisieren.“

Mediation: „Wir sollten Konflikte viel stärker thematisieren.“

Konflikte gibt es überall, wo Menschen zusammenkommen. Im Business können zwei Personen, aber auch ganze Teams davon betroffen sein. Dann unterstützt Antonia Jennewein als externe Mediatorin bei der Lösung. Im Interview erläutert sie, wie Mediation funktioniert und warum sich diese Investition für Unternehmen lohnt.

mehr lesen
Digitale Tools: Abschalten für mehr Produktivität

Digitale Tools: Abschalten für mehr Produktivität

Anwesenheit und Erreichbarkeit sind für viele Arbeitnehmer:innen Standard. Ausgerechnet die digitalen Tools zementieren diesen Anspruch. Dabei schaden Unterbrechungen der Produktivität. Die Omnipräsenz der digitalen Technologien und Medien führt im ungünstigsten Fall zu einer Negativspirale aus übermäßiger Kommunikation und Aufgabenzersplitterung. Unser Fokus sollte stärker auf ungestörtem Arbeiten liegen.

mehr lesen

Teile unseren Beitrag auf Social Media!