copetri
PODCAST

Digitalisierung, Transformation und Innovation

Der COPETRI Podcast 

– bridging perspectives

Bei BRIDGING PERSPECTIVES diskutiert COPETRI Co-Founder Ralf Hocke mit seinen Gästen die Frage: Wie gelingt es Unternehmen und Mitarbeitende, sich zukunftsfähig aufzustellen? Gemeinsam schlagen wir eine Brücke von der Gegenwart in die Zukunft entlang der entscheidenden Themen: People, Transformation und Innovation.

Digitalisierung, Transformation und Innovation sind Megatrends unserer Zeit, mit denen sich viele Unternehmen bereits auseinandersetzen. Doch genauso bedeutsam ist das People Management. Denn nur mit motivierten Mitarbeitern und einer agilen Unternehmenskultur gelingt es Unternehmen, die Anforderungen dieser schnelllebigen und von Paradigmenwechsel geprägten Welt zu meistern.

Wenn du dich auf den Weg machen möchtest, Human Ressources zu People zu entwickeln, bist du in diesem Themenbereich genau richtig. Hier bekommst du neue Erkenntnisse rund um die Employee Experience und die Umsetzung einer modernen Employee Journey. Auch Recruiting und Talentmanagement sind angesichts der dynamischen Marktentwicklungen absolute Top-Themen. 

Deshalb analysieren wir Recruiting-Trends genauso wie Learning & Development. Updates zum Arbeitsmarkt, aktuelle Studien, Fachartikel und Interviews geben dir neue Einblicke, vermitteln Wissen und konkrete Lösungsansätze – immer mit dem Fokus auf Umsetzbarkeit in den Unternehmen.

Wenn du dich auf den Weg machen möchtest, Human Ressources zu People zu entwickeln, bist du in diesem Themenbereich genau richtig. Hier bekommst du neue Erkenntnisse rund um die Employee Experience und die Umsetzung einer modernen Employee Journey. Auch Recruiting und Talentmanagement sind angesichts der dynamischen Marktentwicklungen absolute Top-Themen. 

Deshalb analysieren wir Recruiting-Trends genauso wie Learning & Development. Updates zum Arbeitsmarkt, aktuelle Studien, Fachartikel und Interviews geben dir neue Einblicke, vermitteln Wissen und konkrete Lösungsansätze – immer mit dem Fokus auf Umsetzbarkeit in den Unternehmen.

Grundlegende Veränderungen sind aktuell allgegenwärtig. Mit dem wirtschaftlichen Umfeld ändern sich Kundenwünsche und Geschäftsmodelle ebenso schnell wie die Berufsprofile und Anforderungen der Mitarbeiter:innen an ihre Arbeitgeber:innen. Unternehmen und Mitarbeiter:innen stehen vor der Herausforderung, sich kontinuierlich an veränderte Rahmenbedingungen anpassen zu müssen. Wie kann das nachhaltig gelingen? Dazu findest du hier Experteninterviews und Best-Practice-Berichte. 

Wir geben Impulse für eine Unternehmenskultur, die das richtige Maß an Flexibilität und Resilienz sowie ein agiles Mindset in den Mittelpunkt stellt. Lebenslanges Lernen spielt dabei eine besondere Rolle – womit sich die Bereiche Transformation und People eng verzahnen. Denn regelmäßige Fortbildungen für Führungskräfte sind nun genauso wichtig wie die Förderung des Skill Sets aller Teammitglieder. Eine Kultur, die Lernen, Experimentieren sowie Trial & Error fördert, ist der Schlüssel, um in dynamischen Zeiten voranzukommen.

Innovationen entscheiden über die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Wie passe ich meine Innovationen an dynamische Märkte  an und wie kann ich eine Innovationskultur fördern? Das Ohr am Markt und am Kunden zu haben, ist Key für eine schnelle Adaption von Produkten, Services oder sogar ganzer Geschäftsmodelle.

Regelmäßige Analysen, Umfragen und Forecasts stellen sicher, dass der Kundenfokus beibehalten, Trends erkannt und Produktionsprozesse zügig angepasst werden. Mit Tipps, Tricks aus der Praxis und theoretischem Backup aus der Wissenschaft, erfährst du hier, wie du Veränderungen für eine nachhaltige Zukunft anstößt, die Innovationskraft deines Unternehmens stärkst sowie Kreativität und Effizienz austarierst.

 

Thomas Resch ist Personalmanager, Transformationsbegleiter und Coach für agile Organisationsentwicklung. In unserer neuen Podcast-Folge spricht er mit Ralf Hocke über die fundamentale Transformation bei metafinanz. Innerhalb von sechs Monaten hat das Beratungsunternehmen mit 800 Mitarbeitern den mutigen Schritt gewagt, von einer konventionellen Hierarchie zu einer flexiblen und agilen Organisation überzugehen. Hör rein, wie das gelungen ist und welche beeindruckenden Ergebnisse daraus folgten. 

 

Wusstest du, dass Neugier vier Dimensionen hat? Dr. Carl Naughton forscht zum Thema Neugier. Sein Herzensanliegen ist: Was wir aus der Forschung wissen, sollten wir auf unseren Alltag übertragen! Was das im Hinblick auf die vier Dimensionen bedeutet, erklärt er im Podcast. 

Für Carl ist Neugier auch eine Frage der Technik. Er erläutert auch, wie sich Neugier messen lässt und warum es Sinn macht, die Reihenfolge „neues Mindset – neues Verhalten” auf den Kopf zu stellen. 

Dr. Elisa Konya-Baumbach ist Consultant, Coach und Speakerin mit Fokus auf den menschlichen Faktor in der Akzeptanz und Adoption smarter Technologien. Sie ist aktuell in der Gründung ihrer Unternehmensberatung „humest“ und arbeitet als Dozentin und Forscherin an der University of Applied Sciences in Bern.

In unserer aktuellen Podcast-Folge erklärt Elisa, wo unsere Ängste und Skepsis gegenüber Künstlicher Intelligenz herkommen. Sie erläutert, welchen Prozess Menschen in der Akzeptanz von KI durchlaufen – und was Unternehmen tun können, um KI erfolgreich einzuführen. 

Wie kann die Transformation eines globalen Pharma-Riesen gelingen? Eine Mammut-Aufgabe, von der Stefan Bauer, Direktor der Abteilung Transformation und Strategie für die D/A/CH-Region bei Eli Lilly and Company berichtet. Eli Lilly gehört mit mehr als 33.000 Mitarbeitenden in 13 Ländern zu den größten Pharma-Unternehmen der Welt. 

Stefan spricht im Podcast darüber, wie Transformation von Unternehmen im 21. Jahrhundert gelingen kann. Und er weiß, wovon er spricht, denn er hat es geschafft, Eli Lilly and Company erfolgreich zu transformieren und dadurch nicht nur zu mehr Umsatz und Wachstum zu bringen, sondern on top zu einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit und –bindung. 

Wir werden lernen müssen, mit Unsicherheit umzugehen“ ist eine der wichtigsten Botschaften unseres neuen COPETRI Podcasts. Unser Gast ist Prof. Dr. Thomas Druyen, Universitätsprofessor mit Schwerpunkt Zukunftspsychologie und Präsident der opta data Zukunfts-Stiftung. Er erforscht u.a. die Auswirkungen des demografischen Wandels und die exponentielle Beschleunigung durch die Digitalisierung. Thomas erklärt, wie seine Arbeit hilft, zukünftige Entwicklungen und Herausforderungen vorherzusehen und zu bewältigen. Sein Appell an uns: Wir müssen aktiv an der Gestaltung der eigenen Zukunft arbeiten und dürfen uns nicht von Ängsten leiten lassen. 

Prof. Dr. Thorsten Posselt ist seit 15 Jahren geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IMW in Leipzig. Außerdem ist er Professor für Innovationsmanagement und Innovationsökonomik an der Universität Leipzig. Podcast-Host Ralf Hocke spricht mit Posselt über Innovation und Wissenstransfer sowie die Erweiterung von bestehenden Geschäftsmodellen um digitale Dienstleistungen: Welchen Beitrag kann die Wissenschaft den Unternehmen in Deutschland und Europa liefern? Wie können Unternehmen die gewonnenen Erkenntnisse für sich nutzen? Und wie können Geschäftsmodelle um digitale Dienstleistungen ergänzt werden? 

Unser Podcast-Gast Laura von Gilsa ist Professorin für Arbeitspsychologie und hat viele Hacks, wie New Work gelingen kann, sich Mitarbeitende wohl fühlen und ihre volle Arbeitsleistung entfalten können. Tipp: Oft ist weniger Selbstoptimierung MEHR.

New Work und Transformation der Arbeitswelt haben Auswirkungen auf die Gesundheit. Menschen im Homeoffice verfügen oftmals nicht über einen ergonomischen Arbeitsplatz, sondern hocken den ganzen Tag am Küchentisch. Mit Rückenschmerzen als Konsequenz.  Hinzu kommt die seelische Gesundheit. Wer immer auf Abruf ist, sich auch nicht räumlich abgrenzen kann, fühlt sich eher gestresst. Von zuhause zu arbeiten, ist ein Privileg und hat viele Vorteile, doch auch zuweilen Nachteile für Gesundheit und Wohlbefinden.

Ronja Stoffregen ist Head of Global Startup Management bei DB Schenker. Sie bringt ihre Expertise aus dem Startup-Ökosystem und der Logistikbranche ein, was für Unternehmen und Einzelpersonen gleichermaßen wertvoll ist. Der jetzige Status Quo: Deutschland steht im Global Innovation Ranking auf Platz 8. Ronja sieht Potenzial für Verbesserungen, wenn wir es schaffen, die derzeitige Krise zu überwinden.

Im Podcast diskutieren Ronja und Ralf Konzept und Wichtigkeit von Ambidextrie. Fazit: Im internationalen Vergleich verfügt Deutschland derzeit über wenige Vorzeigeunternehmen. Ronja sieht in Startups einen besonderen Innovationsmotor. Unternehmen, die sich selbst „kannibalisieren“ oder neu erfinden, hätten eine bessere Chance, langfristig erfolgreich zu sein.

 

Die vielen neuen Technologien rund um Web 3.0, KI, Blockchain und Metaverse kommen mit hohem Tempo auf uns zu und auch die Wirtschaft ist von diesen Entwicklungen stark betroffen. Wer als Unternehmen hier in einigen Jahren nicht ins Hintertreffen geraten möchte, sollte sich frühzeitig mit diesen Entwicklungen beschäftigen und die Technologien als wichtige Chance betrachten.

Zu diesen spannenden Themen klärte uns Uma Hagenguth auf. Sie ist Co-Gründerin und COO von APPICS, einer belohnungsorientierten Social-Media-App bzw. einer Blockchain-basierten Plattform. Große Unternehmen wie Nike und Chipotle nutzen bereits Blockchain und digitale Plattformen, um ihre Märkte zu stärken. Sie klärt uns auf, was auch kleine und mittelständische Unternehmen heute schon tun sollten.

 

Max Klockenhoff ist ehemaliger YouTuber mit 100.000 Followern und weiß, wie die Generation Z tickt. Er ist Co-Gründer einer Agentur, die Unternehmen dabei unterstützt, mit Communities zu interagieren sowie junge Leute als Mitarbeiter:innen und Kund:innen zu gewinnen. Die GenZ ist keine homogene Generation, wie jede andere zuvor auch nicht, aber es zeichnen sich gewisse „Extreme“ ab. Für Arbeitgeber, die Menschen der GenZ als Arbeitnehmende gewinnen wollen, bedeutet das: Gehalt UND Purpose müssen stimmen. Die kommende Generation sucht Flexibilität, Freiheit, Teilhabe und Sinnhaftigkeit im Job – und gaaaaanz viel Wertschätzung sowie Kommunikation auf Augenhöhe. Feedback ist immer noch gefragt, aber es kommt sehr darauf an, WIE Vorgesetzte Dinge formulieren, um ins Gespräch zu kommen. Gefragte Recruiting-Tools, um GenZ-Angehörige zu ködern, sind LinkedIn und Instagram, evtl. auch TikTok.

Dr. Arndt Zeitz: Er ist Leiter der Personal- und Organisationsentwicklung bei Daimler Truck – mit 51 Mrd. € Umsatz und 105.000 Beschäftigten Weltmarktführer bei mittelschweren und schweren LKWs. 

Als sich das mittlerweile im DAX notierte Unternehmen Ende 2021 aus der Daimler AG löst, muss sich die Organisation neu sortieren. Es gilt, das eigene Führungsverständnis und die dahinterstehenden Werte neu zu definieren. 

Heute sprechen wir darüber, wie das an 35 Standorten weltweit gelungen ist, warum man auf Impact genauso achten sollten wie auf Performance und weshalb persönliche Mitarbeitergespräche durch kein digitales Tool der Welt zu ersetzen sind.

Mit 22 Jahren übernimmt Vanessa Weber im Jahr 1998 das Familienunternehmen „Werkzeug Weber GmbH & Co. KG“ in Aschaffenburg von ihrem Vater. Schnell merkt sie: Sie muss und will es anders machen. Sie lebt einen anderen Führungsstil, treibt Innovation und Transformation voran, entwickelt ein starkes Employer Branding.
Und es zahlt sich aus! Heute gilt Vanessa Weber als Stimme des deutschen Mittelstands. Sie ist nicht nur CEO, sondern auch Stifterin, Impulsgeberin, Bloggerin und Autorin.
Aber wie genau baut man eine starke Employer Brand auf? Und wie führt man ein Familienunternehmen in die Zukunft? Erfahre es in dieser spannenden Folge.

2019 geht VR Payment aus dem Unternehmen CardProcess hervor. Es erhielt ein umfassendes Rebranding und den klaren Auftrag, das Thema Payment für die genossenschaftliche FinanzGruppe strategisch und unternehmerisch voranzubringen. Heute ist VR Payment mit 20% Marktanteil der POS-Terminals ein etablierter Player im Markt. Carlos Gómez-Sáez begleitet als CEO dieTransformation von Anfang an.

Ich möchte heute mehr über die Transformation von VR Payment erfahren und warum Carlos Gómez-Sáez den konstanten Wandel als unternehmerisches Prinzip sieht.

Seit über 20 Jahren erzählt brand eins Wirtschaftsgeschichten und ist ein populäres Magazin für Gründer:innen und Unternehmen. Auf originelle und unterhaltsame Weise werden der Leserschaft dabei Wirtschaftstehmen nahe gebracht.

2021 steigt Holger Volland als CEO bei brand eins ein und stößt zusammen mit der Gründerin Gabriele Fischer und dem Team die Transformation des Unternehmens an.
Herausforderungen, Erfolge und produktive Streitgespräche folgen – und dauern noch immer an. Denn: Eine Transformation geschieht nicht von heute auf morgen und es benötigt den Rückhalt des ganzen Teams.

Holger Volland teilt die Gedanken hinter der Transformation von brand eins, er spricht über Rückschläge, die Einbeziehung des Teams und erklärt, welche Rolle regelmäßige Abendessen spielen.

In Deutschland gelten 7,8 Mio Menschen als schwerbehindert. Das sind fast 10%. Karen Schallert ist eine davon. Als sie im Jahr 2000 die Diagnose „Multiple Sklerose erhält, ändert sich ihr Leben schlagartig. Sie gründet „Handicap Unlimited“ und berät Unternehmen und Menschen mit Behinderung im Hinblick auf die berufliche Tätigkeit.

Ein wichtiges und notwendiges Unternehmen, denn ungeachtet der Art ihrer Behinderung, leben auch 2023 viele Schwerbehinderte am Rande unserer Gesellschaft. Diskriminierung, wenig Barrierefreiheit, Ausgrenzung, Mobbing und Geringschätzung sind im Alltag, als auch im beruflichen Umfeld viel zu oft an der Tagesordnung.

Es ist Zeit, dass Verantwortliche in den Unternehmen Vorurteile abbauen und erkennen, dass schwerbehinderte Mitarbeitende im Team eine Bereicherung darstellen. Unsere Gesellschaft ist divers – das sollte sich auch in den Teams & Büros widerspiegeln. Denn: Eine Erkrankung, die zur Schwerbehinderung führt, kann jeden und jede von uns treffen! Aber für eine gelungene Inklusion benötigt es die passenden Rahmenbedingungen: Barrierefreie Büros, Flexibilität aller Beteiligten und die Unternehmerische-Bereitschaft, Neuland zu betreten, die eigene Komfortzone zu verlassen & zu wachsen – menschlich, als auch unternehmerisch.

Eine Folge, die nachdenklich macht und dazu anregt, den Status Quo zu hinterfragen.

Weg von dem verstaubten Image, hin zu einem Ort der Begegnung, des Austauschs, des Lernens und digitalen Erfahrens: Seit 3 Jahren transformiert sich das Museum für Naturkunde in Berlin. Unter der Tandem-Leitung von Dr. Jana Hoffmann und Dr. Christiane Quaisser arbeitet der Forschungsbereich „Zukunft der Sammlung“ daran, die 30 Millionen Exponate sowie das Gebäude zu digitalisieren und die Zusammenarbeit im Team zu transformieren. Ein Museum, das Bridging Perspectives lebt!

In der aktuellen Folge erfahrt ihr, wie genau das Museum Transformation und Digitalisierung umsetzt und noch vieles mehr.

„Hier bin ich Mensch, hier kauf ich ein“ – seit über 30 Jahren ist dieser Satz nicht nur der Slogan des Familienunternehmens dm, sondern es steht auch für dessen Werte: Nah am Mensch sein, menschlich bleiben. Im Umgang mit Kunden, Mitarbeitenden und Partnern – auch und vor allem in unsicheren Zeiten. dm zeigt, wie es geht und worauf es ankommt. Erfahre in dieser Folge:

Wie genau schafft es dm seit Jahrzehnten, im Wandel der Zeit an den Bedürfnissen der Kunden- und Mitarbeitenden zu bleiben? Wie werden in dem Familienunternehmen Entscheidungen getroffen und wie wird mit Fehlern umgegangen? Welche Transformationsprozesse durchlebt das Unternehmen?

Das Auto. Statussymbol. Auf dem 3. Platz des deutschen CO2-Austoßes. Und vielerorts das einzige Transportmittel, da der öffentliche Personennahverkehr nicht gut genug ausgebaut ist.

48 Millionen zugelassene PKWs verteilen sich dabei auf 41 Millionen Haushalte. Höchste Zeit, die deutsche Mobilität neu zu denken.

 Katja Diehl ist Mobilitätsexpertin und in dieser Folge sprechen wir mit ihr über die Mobilitätswende, über emotionsgeladene Diskussionen rund um das Auto und Hass und Hetze im Netz.

Als Future Designer beschäftigt sich Stephan Grabmeier mit der sogenannten „Sinnökonomie“. Gemeinsam mit Unternehmen arbeitet er an deren Zukunftsfähigkeit. Nachhaltiges und sinnstiftendes Wirtschaften steht dabei an erster Stelle.

Stephan gibt uns spannende Insights und Gedankenanstöße: Wie muss sich unser Mindset ändern, um Transformation unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit voranzubringen? Wie können Unternehmen nachhaltig wirtschaften? Und wie wichtig ist Partizipation im Transformationsprozess?

Wolf Lotter ist Vater, Autor, Keynote-Speaker, Essayist und Experte für Transformation und Wissenskultur. Seine Bücher gelten dabei als Grundsatzwerke. 

Wir sprechen mit Wolf über humanistische Bildung, über Zusammenhänge und Transformation in einer schnelllebigen Welt und über den Begriff „Nachhaltigkeit“. 

Krisen als Chance und als Beschleuniger für Veränderung. Heute spreche ich mit Anja Förster, wie man auch mit unvorhersehbaren Krisen umgeht und was die verschiedenen Stufen sind, mit Krisen zielführend umzugehen.

Wie geht man mit Fehlschlägen um? Wie sieht zukunftsorientiertes Handeln aus und welche Tipps hat sie, generell gegen das Thema Stress anzukommen?

Seit Januar 2023 ist Nicole-Engenhardt-Gillé im Vorstand der freenet AG und dort für die Themen „Personal und ESG“ zuständig.

Nicole gibt uns spannende Insights über die Post Merger Integration und die dazugehörige Zusammenführung der Unternehmenskultur bei der freenet AG, sowie ihrer HR-Strategie. Wie ordnet sie außerdem das Thema ESG ein und wie sieht sie die Verbindung zum People Management? Eine Menge spannender Themen mit einer enorm spannenden Person! 

Für Leonie Müller ist das Thema New Work keine Floskel – sie lebt es. Mit ihrem „New Work Van“ reist Leonie durch Deutschland und Europa und findet so ihre ganz persönliche Vorstellung eines perfekten Arbeitsmodells. Sie berät ihre Kunden on the road und hat dadurch ihren Arbeits- und Lebensmittelpunkt stets dabei.

Wir sprechen mit Leonie über ihr Van Life und was sie zum Thema Fachkräftemangel zu sagen hat. Außerdem, in welchen Bereichen Unternehmen sich öffnen müssen, um ihren Mitarbeitenden eine zeitgemäße Grundlage für die Gestaltung ihres Arbeitsmodells bieten zu können.

Die Gen Z steht in den Startlöchern, den Arbeitsmarkt zu erobern – und wird eingefahrene Strukturen auf den Kopf stellen. Eine Generation, die von der Politik scheinbar vergessen wird, die hinterfragt und fordert. Die es anders machen möchte, als die Generationen davor. Eine Generation, die laut wird.

Ronja Ebeling hat die besten Voraussetzungen, zum Sprachrohr der Gen Z zu werden. Erfahre in der aktuellen Folge unseres COPETRI Podcast, was sie zum Schulsystem und zu Hass auf LinkedIn sagt, was sie Unternehmen rät, um für die Gen Z als Arbeitgeber attraktiv zu werden, und worum es in Ronjas neuem Buch geht.

Ronjas: E-Learning https://www.team-of-tomorrow.de/
Erfahre mehr über Ronjas Buch „Work Reloaded“: https://www.ronja-ebeling.de/

„New Work“ ist heutzutage jedem und jeder ein Begriff. Aber was ist „Good Work“? Wie funktioniert das Bridging zwischen Alt und Neu? Und wie sieht die praktische Umsetzung im Arbeitsalltag aus? Gut, dass es Jule Jankowski gibt, die auf all diese Fragen eine Antwort hat.
Jule Jankowski ist systemische Organisationsberaterin und begleitet mit ihrer Beratungsagentur Humiq GmbH Teams und Führungsmannschaften in Transformationsprozessen auf ihrem Weg zu GOOD WORK. Mittlerweile agiert sie in ihren vielfältigen Rollen als Autorin, Moderatorin, Keynote Spenderin, Podcast Gastgeberin und Learning Expertin.

Besuche Jule auf ihren Kanälen:
https://humiq.de/ 
https://www.linkedin.com/in/julejankowski 
https://www.instagram.com/salon_good_work/ 

Wir melden uns heute mit einer Spezialfolge! Mit Pero Micic, Gründer und Vorstand der FutureManagementGroup AG, haben wir diese Folge live aufgenommen während unserer digitalen COPETRI Convention, der DIGICON23.
Unsere deutschen Unternehmen waren lange Zeit erfolgreich. Dass das Ausruhen auf diesem Erfolg ein Schuss ins eigene Bein ist, zeigen Disruptionen wie die E-Mobilität mehr als deutlich auf. Laut Pero das größte Übel im Hinblick auf die Zukunftsfähigkeit unserer Unternehmen: Die angeborene Kurzsichtigkeit des Menschen.
Zu diesem schwerwiegenden Problem gibt Pero uns in dieser Folge äußerst wertvolle und konkrete Handlungsanweisungen, mit denen wir positiv in diese Zukunft blicken können, sowohl in der strategischen Ausrichtung der Geschäftsführung als auch als Mitarbeitende. Ein absolut inspirierendes Gespräch!

Durch ihre Arbeit als Geschäftsführer bei ‚kluge + konsorten‘ haben Sabine und Alexander schon vieles in der deutschen Unternehmenslandschaft erlebt und gesehen. Allem voran: Die Unfähigkeit, mit Unsicherheit umzugehen und dazu fehlende Weitsicht, um sich während einer Erfolgswelle auf die schlechten Zeiten vorzubereiten.

Ihre Ansätze dazu: Komplexität im Unternehmen vereinfachen, um Verhältnisse zu schaffen, die es ermöglichen, in der unberechenbaren Welt schnell und logisch handeln zu können. Denn wer sich während des Erfolgs auf das Scheitern vorbereitet, wird die besten Karten haben. Doch wie funktioniert das? Wie geht man mit Ideen aus der Belegschaft um und wie nimmt man die Mitarbeiter mit? Welche Rolle spielen hier auch hybride Arbeitsmodelle?

Als Gründer von Humanfy begleitet Markus Väth Unternehmen auf ihrem Weg in Richtung Zukunft und lebt den Gedanken von New Work selbst eindrucksvoll vor. In unserem Gespräch nehmen wir den Begriff der Wertschöpfung einmal genauer unter die Lupe und finden hier das häufig fehlende Puzzlestück: die kulturelle Wertschöpfung – der Faktor Mensch, ohne den es langfristig keine wirtschaftliche und finanzielle Wertschöpfung geben kann.

 Sind deutsche Unternehmen mutlos geworden und bekommen wir jetzt die Quittung dafür? Wann ist der richtige Zeitpunkt für Veränderung und welchen Einfluss haben Hierarchien auf die Zukunftsfähigkeit? Diesen und vielen weiteren spannende Fragen rund um das Thema New Work gehen wir in dieser Folge gemeinsam auf den Grund.

Die heutige Folge dreht sich um ein Herzensthema von COPETRI: Nina Mülhens ist Co-Gründerin des gemeinnützigen Start-Ups ‚DigitalSchoolStory‘. Schüler:innen entwickeln hier im Team aus ihren Lerninhalten Videos im Social Media-Format, um so verschiedene wichtige Skills zu trainieren und zu lernen, die sie auch in ihrem späteren Berufsleben voranbringen werden – von digitaler Medienkompetenz über soziale Kompetenzen, agile Methoden und Storytelling. 

Mit Nina sprechen wir darüber, was genau hinter diesem Projekt steckt und welche Skills in der Arbeitswelt von morgen überhaupt wichtig sein werden. 

Unser heutiger Gast ist COPETRI besonders verbunden: Prof. Dr. Rupert Felder, Leiter Personal der Heidelberger Druckmaschinen AG und Mitglied der COPETRI Circles. Sein Herzensthema: Nachhaltigkeit im HR. 

 Gemeinsam sprechen wir darüber, was es bedeutet, wenn wir bei der Personalführung von Nachhaltigkeit sprechen und was die wichtigsten Themen sind, die hierzu gehören. Wie bringen wir die richtige Haltung und eine entsprechende Kultur ins Unternehmen und wessen Aufgabe ist das überhaupt? Welche Faktoren sorgen dafür, dass qualifizierte MitarbeiterInnen auch langfristig gleichermaßen glücklich als auch leistungsfähig bleiben? 

Katharina Krentz brachte die Working Out Loud-Bewegung nach Deutschland und schaffte damit Räume, in denen sich Mitarbeiter:innen weiterbilden und vernetzen können. Im Großunternehmen nahm sie das Heft selbst in die Hand, um ihre Ideen und Visionen einzubringen, stets mit dem inneren Drang und dem dazu notwendigen Mut, die Dinge zum Positiven verändern zu wollen.

 Heute setzt sie das als Gründerin von Connecting Humans fort. Gemeinsam sprechen wir über Herausforderungen und Chancen bei Transformationsprozessen und die Frage, wer bei der Veränderung eigentlich vorneweg geht.

Aus einer Fahrradfamilie mit kleinem Radladen kommend, entwickelte Markus Storck sein eigenes Unternehmen hin zu einem der bedeutendsten deutschen Fahrradherstellern. Insbesondere sein Mut zur ständigen Veränderung ist inspirierend für jeden Unternehmer und seine Rückschläge ließen ihn nur noch stärker zurückkommen.

Wir sprechen über die Transformation seines Vertriebsmodells, warum die Verjüngung seines Teams und der Geschäftsleitung so essenziell für ihn ist und wie er bei Veränderungen am Markt stets ganz vorne dabei ist.

Mehr über STORCK Bikes: storck-bikes.com

Wir freuen uns sehr, Astrid Schulte bei uns willkommen zu heißen. Als CEO der Berendsohn AG brachte sie das Unternehmen zurück in die Rentabilität. Eine Transformation, die es in sich hatte! Sie spricht mit uns über die fünf Säulen, die für eine erfolgreiche Transformation essenziell sind.

Wie entwickelte sie die Strategie und Vision und nahm dabei die Mitarbeitenden mit auf die Reise? Wonach ließ sie sich bei der Neuausrichtung des Businessmodels leiten und wie muss auch ein Wandel in den Führungsebenen aussehen? In dieser zeigt uns Astrid jede Menge Best Practices, die für einen erfolgreichen Wandel in jedem Unternehmen anwendbar sind.

Unsere erste Podcastfolge durften wir während unserer COPETRI Convention mit Keynote-Speaker Sascha Lobo aufnehmen. Die Grundlage unseres Gesprächs: Wir stehen vor einem Scheideweg in der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft. Nur wenn wir jetzt handeln und einen Wandel voranbringen, können wir das Worst Case-Szenario abwenden. Im Mittelpunkt steht laut Sascha der Mensch bzw. die Mitarbeitenden.

Wir sprechen darüber, warum Technologien alleine nichts bewirken werden, wie wichtig Transformation vor allem im deutschen Mittelstand ist und was in Zukunft die zentralen Fähigkeiten unserer Mitarbeitenden sein werden.

SEI TEIL DER COPETRI COMMUNITY

Registriere dich kostenlos mit einem Account auf unserer Seite. Du erhältst damit Zugriff auf alle Videoaufzeichnungen unserer COPETRI CONVENTION und erfährst immer als Erste/r alles Neue rund um „Bridging Perspectives“!