Sara Nuru: Business mit gesellschaftlicher Verantwortung 

Sara Nuru hat sich vom gefragten Model zur ambitionierten Unternehmerin entwickelt – ambitioniert vor allem auch im Sinn von Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit. Sie gründete gemeinsam mit ihrer Schwester gleich zwei Unternehmen: Über nuruCoffee vertreibt Sara fair gehandelten Bio-Kaffee, mit nuruWomen unterstützt sie äthiopische Frauen mit Mikrokrediten sowie Gesundheits- und Sozialleistungen. Ihre Geschichte bringt Sara als Speakerin auf die Mainstage der COPETRI CONVENTION 2024.

Sara, du kommst aus dem Modelbusiness und arbeitest mittlerweile als Unternehmerin mit sozialem und nachhaltigem Anspruch. Wie kam es zu diesem „Kurswechsel“? 

Mein „Kurswechsel“ vom Modelbusiness zu einer unternehmerischen Tätigkeit mit sozialem und nachhaltigem Anspruch war eine ganz persönliche Reise für mich. Obwohl ich als Model viele aufregende Momente erlebt habe, spürte ich zunehmend den Wunsch, zu wachsen und einen positiven Beitrag zu leisten. Dieser Wunsch führte mich dazu, mich auf unternehmerische Projekte zu konzentrieren, die soziale und ökologische Nachhaltigkeit fördern und dem Heimatland meiner Eltern, Äthiopien, etwas zurückgeben. 

Mittlerweile bist du auch Mutter geworden. Wie teilst du dir aktuell deine Zeit für Business und Familie ein? 

Als Mutter ist es mir ein Herzensanliegen, eine gute Balance zwischen meinem Berufsleben und meiner Familie zu finden. Die Herausforderung besteht darin, genügend Zeit für beide Seiten zu haben und dabei nicht den Fokus auf das Wesentliche zu verlieren. Jeder Tag ist ein Abenteuer, das ich mit meinem Kind genieße, während ich gleichzeitig meine beruflichen Verpflichtungen erfülle. Diese Balance zu finden, erfordert eine klare Priorisierung und einen bewussten Umgang mit meiner Zeit. Auch für mich ist diese Aufgabe immer wieder eine Herausforderung. 

Du bereicherst unsere COPETRI CONVENTION mit deiner Keynote. Auf dem Event geht es um Zukunftsfähigkeit. Dafür stehen die Themen People/HR, Transformation sowie Innovation im Fokus. Wie ist dein Business im Bezug darauf aufgestellt? 

Mein Unternehmen ist meine Leidenschaft und spiegelt meine persönlichen Werte wider. Wir streben danach, nicht nur ein erfolgreiches Geschäft zu führen, sondern auch einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft und die Umwelt zu haben. Wir setzen uns aktiv für Nachhaltigkeit, Innovation und Vielfalt ein, indem wir soziale Verantwortung übernehmen und ein inklusives Arbeitsumfeld schaffen. 

Wie sieht für dich persönlich eine lebenswerte Zukunft in Wirtschaft und Gesellschaft aus? 

Eine lebenswerte Zukunft in Wirtschaft und Gesellschaft bedeutet für mich, dass wir gemeinsam an einer Welt arbeiten, in der jeder Mensch die Möglichkeit hat, sein volles Potenzial zu entfalten. Es geht darum, eine gerechte und nachhaltige Gesellschaft aufzubauen, in der Wohlstand und Chancen für alle zugänglich sind. Dafür müssen wir aktiv an der Bewältigung der Herausforderungen arbeiten und uns für positive Veränderungen einsetzen. 

Welche konkreten unternehmerischen und persönlichen Ziele hast du dir für die nächste Zeit gesteckt? 

Meine nächsten unternehmerischen Ziele sind für mich wie ein Abenteuer, bei dem ich ständig neue Wege erkunde und mein Bestes gebe, um einen positiven Einfluss zu hinterlassen. Ein wesentlicher Teil davon ist die Weiterentwicklung unseres Unternehmens nuruCoffee und nuruWomen und eine positive Veränderung in der Gesellschaft zu bewirken. 

Gleichzeitig ist mir auch meine persönliche Entwicklung sehr wichtig. Ich bin immer bestrebt, mich sowohl beruflich als auch persönlich weiterzuentwickeln. Dabei ist es mir ein besonderes Anliegen, meinen Herzen und meinen Werten treu zu bleiben. Ich glaube fest daran, dass Erfolg nicht nur darin besteht, Ziele zu erreichen, sondern auch darin, dabei authentisch zu bleiben und seinen Überzeugungen treu zu bleiben. 

Sara, vielen Dank für das Gespräch! 

Über Sara Nuru

Sara ist Unternehmerin, Model, Speakerin und Autorin. 2018 ernannte das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) die gebürtige Erdingerin zur Botschafterin für fairen Handel. Sara folgte schon immer ihrem Herzen – ob als Model in einer globalen Kampagne mit Hollywoodstars oder auf einer Reise in die Heimat ihrer Eltern. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, das Leben von Menschen in Äthiopien zu verändern und gleichzeitig den Blick, den wir möglicherweise auf das Land haben.