Teile unseren Beitrag auf Social Media!

Heute nehmen wir Euch mit auf eine ganz besondere Reise: durch unser neues Büro.

Flexibilität, Kreativität und Nachhaltigkeit sind für uns sehr wichtige Werte. Wir lieben es im Team zu agieren und miteinander zu kommunizieren. Natürlich sind wir komplett digital, arbeiten remote, möchten uns aber auch ab und zu einmal sehen. Da ist es klar von Vorteil, auch Räumlichkeiten zu haben, in denen Team-Arbeit stattfinden und ein reger Austausch von Ideen erfolgen kann.

Was passt da besser als ein Co-Working Space?

Im zweiten Stock des Pollux-Hochhauses nahe der Frankfurter Messeturm haben wir unser Zuhause im TechQuartier gefunden. Als größtes Frankfurter Startup-Zentrum bietet das TQ ein modernes Großraumbüro im Industriecharme, einen Lounge-Bereich, kleine Besprechungsräume und als Highlight für uns: ausrangierte Business-Class-Sitze zum Silent-Arbeiten und eine Apfelwein-Bar! Grandios!

Das TQ ist ein Startup Hub, Coworking Space und Community Treffpunkt in einem.
Und damit hat ein Co-Working Space direkt mehrere Vorteile für junge Unternehmen mit großer Vision:

Hier unsere persönlichen Top 5:

  • Ihr kommt mit zahlreichen spannenden Menschen, Start-Ups und Unternehmen in Kontakt, oftmals gibt es Mentorenprogramme die Euch unterstützen und auch mal über die Schulter schauen
  • Wenn ihr neue Kollegen ins Boot holt, lässt sich das eigene Büro so jederzeit vergrößern
  • Häufig ist der Wissenspool viel diverser und verändert sich regelmäßig durch die sich ständig wachsenden und verändernde Community
  • Wenn ihr Glück habt, ist auch eine Kaffee-Flatrate inbegriffen (wir haben großes Glück)
  • Und was wir als sehr wertvoll erachten:
    Es entsteht ein Community-Feeling!
    Es gibt soviel Inspiration und Innovation durch die Community vor Ort.

Einen kleinen Einblick bekommt ihr in unserem Behind The Scenes Video.

 

Bis bald.
Euer Team COPETRI

Das könnte dich auch interessieren.

Stagnierende Digitalisierung in Deutschland

Stagnierende Digitalisierung in Deutschland

Keine Zeit, kein Geld, fehlende Fachkräfte und eine insgesamt schwierige wirtschaftliche Lage drohen die Digitalisierung in vielen Unternehmen auszubremsen. Immer mehr Unternehmen planen ihre Investitionen in die Digitalisierung zurückzufahren

mehr lesen
Mediation: „Wir sollten Konflikte viel stärker thematisieren.“

Mediation: „Wir sollten Konflikte viel stärker thematisieren.“

Konflikte gibt es überall, wo Menschen zusammenkommen. Im Business können zwei Personen, aber auch ganze Teams davon betroffen sein. Dann unterstützt Antonia Jennewein als externe Mediatorin bei der Lösung. Im Interview erläutert sie, wie Mediation funktioniert und warum sich diese Investition für Unternehmen lohnt.

mehr lesen
Digitale Tools: Abschalten für mehr Produktivität

Digitale Tools: Abschalten für mehr Produktivität

Anwesenheit und Erreichbarkeit sind für viele Arbeitnehmer:innen Standard. Ausgerechnet die digitalen Tools zementieren diesen Anspruch. Dabei schaden Unterbrechungen der Produktivität. Die Omnipräsenz der digitalen Technologien und Medien führt im ungünstigsten Fall zu einer Negativspirale aus übermäßiger Kommunikation und Aufgabenzersplitterung. Unser Fokus sollte stärker auf ungestörtem Arbeiten liegen.

mehr lesen

Teile unseren Beitrag auf Social Media!