Wie sollte der erste Arbeitstag für eine neue Mitarbeiter:in ablaufen?

Der Start im neuen Job kann richtig rund und motivierend verlaufen, ein warmes Willkommen mit vielen Kontakten, Teamspirit, ersten Meetings und Eintauchen in das Unternehmen und seine Kultur. Oder eben auch nicht…

Insbesondere dann, wenn man als “bunter Hund” in eine extrem homogene Unternehmenskultur kommt. So wie dies Purl, der Hauptfigur in dem gleichnamigen Kurzfilm von Pixar SparkShorts an ihrem ersten Arbeitstag geht. Der Film adressiert dabei große Themen wie Diversität, Unternehmenskultur und Onboarding.

In Bezug auf Diversität hat sich zum Glück etwas getan. Eine aktuelle Studie der Beratung Michael Page zeigt, dass mittlerweile fast 70 Prozent der befragten Unternehmen das Thema als relevant ansehen. 2015 waren das nur 45 Prozent.

Ein weiterer Aufwärtstrend ist in den letzten Jahren klar zu erkennen: Das Thema Diversity Management kommt zunehmend auf Senior Management Level an. Dies ist in erster Linie ein Indiz dafür, welche Bedeutung Diversität für die Führungskräfte in den Unternehmen mittlerweile hat.

 

Diversität ist darüber hinaus ein Wettbewerbsvorteil

2018 zeigte die internationale McKinsey-Studie “Delivering Through Diversity” eine deutliche Korrelation: Je diverser, desto erfolgreicher. Unternehmen, die sich durch einen hohen Grad an Diversität auszeichnen, haben eine größere Wahrscheinlichkeit, überdurchschnittlich profitabel zu sein.

Neben dem Thema Diversität, fehlt in dem Kurzfilm Purl auch ein richtiges Onboarding. Die Mitarbeiterin ist auf sich gestellt und niemand fühlt sich verantwortlich. Dabei ist gerade die Anfangsphase im neuen Job oft entscheidend für Motivation, Leistungsbereitschaft und Loyalität.

Unterhaltsam ist der Film in jedem Fall und es kommt zu guter Letzt auch Bewegung in die Firmenkultur:

Das könnte dich auch interessieren.