der umwelt zu liebe: cocon23!

Nachhaltigkeit auf der COPETRI CONVENTION

Nachhaltig handeln, natürliche Ressourcen schonen, die Zukunft sichern – das ist eines der wichtigsten Anliegen von COPETRI. Diese Herzensangelegenheit leben wir als Team und Unternehmen insgesamt, in unseren CIRCLES und natürlich auf der COPETRI CONVENTION. Denn ein Event ist der ideale Ansatzpunkt, um ökologische Nachhaltigkeit zu feiern. Dafür haben wir eine ganze Palette ehrgeiziger Maßnahmen entwickelt:

Unsere offiziellen Nachhaltigkeitssupporter auf der CoCon23

Diese Partner unterstützen uns für eine nachhaltige Zukunft – auch auf der Convention.

mmmake gmbh

Energie und Klima

  • energieeffizientes Gebäude
  • Energie aus erneuerbaren Quellen
  • viel Tageslicht, um den Einsatz künstlicher Lichtquellen zu minimieren
  • Nutzung möglichst regionale Dienstleister
  • möglichst wenig verschiedene Dienstleister

Mobilität

  • Location liegt in der Mitte Deutschlands
  • Hotels sind teilweise fußläufig erreichbar, ansonsten im nahen Umkreis
  • Zur An- und Abreise bieten wir ein kostenloses E-Shuttlebus-System
  • Beschilderung und Fahrpläne informieren die Besucher:innen

abfallmanagement

  • Als Pioniere der Event-Branche beziehen wir auch erstmals die Anbieter:innen als Nachhaltigkeits-Supporter mit ein – mit ihrem Commitment, weniger Werbemittel und vor allem kaum Plastik-Give-Aways anzubieten
  • Mülltrennung vor Ort
  • kaum Druck-Materialien, um Papiermüll zu reduzieren
  • digitale App Talque für Lageplan, Programm usw.

ausstattung

  • wiederverwendbarer Standbau aus Holz
  • Verzicht auf Einwegmaterialien wie etwa Teppiche
  • wenige Werbematerialien aus nachhaltigem Material: Jutebeutel, Lanyards und T-Shirts

Catering

  • vegetarische und vegane Speisen
  • regionale Anbieter
  • nachhaltiges Einweggeschirr
  • Wasserspender mit Mehrweg-Becher-System

kompensation

Für den Rest, der am Schluss in der CO2-Bilanz noch unter dem Strich steht, gibt es die Möglichkeit der Klimakompensation. Wir haben uns entscheiden, für Bäume im Frankfurter Stadtwald zu spenden.